Hotspot
Hier möchte ich einige Einzelheiten über meinen Hotspot kundgeben.

Als ich 2002 in die Turbinenfliegerei eingestiegen bin, suchte ich ein adäquates Modell. Der Hotspot war als Turbinentrainer bekannt und gefiel mir auch von der Optik. Wie der Zufall es wollte, verkauft der Bruder von Thomas Berkthold (Behotec) seinen Hotspot, den er als Showflieger auf Turbinentreffen geflogen hatte. Es handelte sich nicht um einen normalen Hotspot, sondern um ein Vollkohle-Modell. Das fiel mir natürlich sofort ins Auge und traf meine Erwartungen auf den Punkt. Das Modell war fertig, mit Turbine und RC, bis auf den Empfänger. Kurzer Hand ersteigert, fand die Übergabe in Heiolbronn statt. 5.100,-€ wechselten den Besitzer und ich bekam einen kompletten Kohle Hotspot mit einer 130ger Behotec Turbine und einen Satz Ersatzfahrwerksbeine. Das soll das Verschleißteil bei Turbinenmodellen sein, so sagte er. Damit sollte er auch Recht behalten, wie sich auch im Nachhinnein heraus stellen sollte.

Flieger nach Hause gebracht, Empfänger eingebaut und schon konnte es los gehen. Noch nie einen Turbinenflieger geflogen, aber ich bekomme das schon hin. Ich kann heute noch die zitternden Knie spüren, die ich beim Erstflug hatte. Hier ein Bild vor dem Erstflug!




Ich war beim Erstflug so nervös das ich keine Zeit hatte das Fahrwerk einzufahren oder bei der Landung die Speedbrake zu setzen. Nach einer großen Kurve flog ich Landung auf mich zu. Als der Flieger an mir vorbei schießt war mir klar, auf diesem Modellflugplatz bekomme ich den Flieger nicht meht zum Stehen. Also in ca. 20 cm. Höhe Tiefenruder rein, denn darauf liegt ja auch die Bremse und runter mit dem Ding. Ok, Durchstarten wäre auch nicht mehr gegangen, denn so schnell nimmt eine Turbine kein Gas an. Resultat, Fahrwerk weg und es sind wieder einige Stunden im Keller zu verbringen. Damit wär das Verschleißteilthema dann auch geklärt.

Flieger repariert und wieder auf den Platz. Diesmal mache ich alles anders. Ich fliege und vor der Landung stelle ich die Turbine ab, dann habe ich nicht so viel Restschub und der Flieger ist dann nicht mehr so schnell. Gesagt, getan, leider zu früh und der Flieger versinkt Dank Geschwindigkeitsverlust im Kornfeld. Resultat, Fahrwerk wieder ab.

Jetzt reicht es: Flieger wieder repariert und jetzt auf einen Platz, wo sogar ein  Turbinenrookie wie ich landen kann. Eine Piste von 180 Meter mal 40 Meter sollten das möglich machen.
So war es dann auch, ich habe den Flieger das erste Mal ohne Beschädigung gelandet.

Alles ist gut, bis zum Jahre 2008. Da habe ich den Drang verspürt auf 2,4 GHz umzurüsten. Erst einmal kein Problem, doch beim Einbau der RC habe ich dann feststellen müssen, das die alten Pneumatikventile mit der Ansteuerung von den neuen Komponenten nicht klar kommt. So auch das Ventil der Speedbrake.
Da ich aber schon einmal auf dem Flugplatz war, dachte ich, dann lande ich halt ohne Speedbrake, wird schon gehen. War aber nicht so, Flieger zu langsam gemacht, abgekippt, durchgestartet und am Baum hängen geblieben. Resultat, nein nicht Fahwerk weg, sondern Rumpf Kernschrott!




Ach ja, vorher hatte ich die Turbinentechnik schon auf Booster umgerüstet. Kerostart u.s.w., das macht schon Sinn.

Behotec angerufen und gefragt woher der Flieger stammt. Den Hersteller angerufen und einen neuen Rumpf und neue Finnen bestellt. Das war dann mein Weihnachtsgeschenk.

Alles wieder neu aufgebaut und lackiert, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Von der Optik 1a und bedingt durch neue Technik (Sandwitchbauweise) auch noch 2 KG leichter als das alte Modell. Damit bin ich sehr zu frieden. Wenn der Flieger schon 2 KG leichter ist, dannn kann ich ja auch noch die Leistung ein wenig erhöhen, so dachte ich mir und habe kurzer Hand eine 160ger Turbine verbaut. Bei einem Abfluggewicht von ca. 12 KG sollte das richtig Spass machen. So ist es auch!























Videos davon seht Ihr in der Rubrik Videolinks.

Es ist sehr schwer die Geschwindigkeit zu messen. Ich habe das mit einem GPS System versucht. Dabei kam eine Messung von 467 KM/H heraus. Ich kann das so nicht einschätzen, aber ich kann sagen das ich, wenn ich den Hotspot nach längerer Ruhephase einmal wieder fliege, richtig zittrige Finger habe. So schnell ist das Ding. Das muß man einfach einmal live erlebt haben.
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Meine Vereine!
 
http://www.mfgkranich.de/
http://www.mfc-eschweiler.de/
Bevorstehende Events!
 
Interessante Flugtage in 2018!
========================

07.04.18 MMC Menzelen Anfliegen

27.-29.04.18 Pro Wing

01.05.18 FMSV Kleinenbroich Anfligen

10.05.18 MMC Menzelen Freunschaftsfliegen

20.05.18 Apollo Horst Airlinertreffen

09.-10.06.18 MSV Schwagstorf Open Range

24.06.18 MFC Genzland Nettetal Int. Flugtag

07.-08.07.18 Int. Flugtag MVC Nederweert

21.-22.07.18 Jets over Pampa

04.08.18 FMSV Kleinebroich Sommerfest

04.-05.08.18 MFC Bergfalke Schlangen Airmeet

11.-12.08.18 Rheidt Euroflugtag

12.08.18 MFC Niederrhein Freundschaftsfliegen und 60 jähriges Bestehen

17.-19.08.18 MFC Osnabrück Jubiläum 70.

01.-02.09.18 MFC Eschweiler Euregioflugtag

01.-02.09.18 Bocholt Eurofly

14.-16.09.18 Donauwörth Jetpower
14.-16.09.18 Büllingen Freundschaftsfliegen

22.09.18 MMC Menzelen Abfliegen

03.10.18 FMSV Kleinebroich Abfliegen

03.10.18 LSV Brüggen Abfliegen





Hier noch der Link zur Schwalmtaler Liste:
http://www.claudias-kleine-fliegerseite.de/Veranstaltungs-Termine

Weiteres bei Gelegenheit!
 
Heute waren schon 1 Besucher (23 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=